Aveniq AG

Aveniq setzt Umsatzwachstum fort

Lesezeit 2 min

Die IT-Dienstleisterin Aveniq ist im Geschäftsjahr 2022 erneut profitabel gewachsen und hat einen Umsatz von 185 Millionen Schweizerfranken erzielt. Das breit abgestützte organische Wachstum reflektiert die konsequente Strategieumsetzung, das ausgewogene Produkte- sowie Kundenportfolio sowie die steigende Bekanntheit der Marke Aveniq.
aveniq-medienmitteilung-ceo-christophe-macherel-geschaeftsergebnis-beitrag_4UDStd0

Aveniq konnte im Geschäftsjahr 2022 ihren Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 9 Millionen Schweizerfranken erhöhen. Damit festigt das Unternehmen seine Position als einer der führenden IT-Provider auf dem Schweizer Markt. 
Zum erfreulichen Ergebnis beigetragen haben insbesondere 26 Neukunden sowie die kontinuierliche Nachfrage nach Cloud-, Workplace- und Security-Dienstleistungen. Auf grosses Kundeninteresse stiessen auch Migrationsprojekte auf SAP S/4HANA oder die Business Process Suite (BPS) wie auch Mandate rund um die Themen CAD/PLM, iManage und Cyber Security.

Auch hinsichtlich Auszeichnungen hat Aveniq vergangenes Jahr viel erreicht. Das unabhängige Marktforschungs- und Beratungshaus Information Services Group (ISG) hat Aveniq in den Bereichen Cloud, Future of Work, Microsoft Partner Ecosystem und Security 11 Mal als «Leader» ausgezeichnet: «Managed Hosting for Large Accounts», «Managed Services for Midmarket», «Consulting and Transformational Services for Midmarket», «Manage Public Cloud Services for Midmarket», «Hyperscale Infrastructure and Platform Services», «SAP HANA Infrastructure Services», «Managed Workplace Services – End User Technology», «Digital Service Desk and Workplace Support Services», «Power Platform Services», «Managed Services for Azure» und «Managed Security Services».

Aveniq hat ihre strategischen Partnerschaften mit SAP und Microsoft weiter ausgebaut und erlangte den neuen Microsoft Solutions Partner Status «Digital App Innovation», «Modern Work» und «Infrastructure Azure» sowie die SAP Autorisierungen «Cloud and Infrastructure Operations», «S/4HANA Solutions Operations», «SAP HANA Operations», «Hosting Operations» und «Partner Center of Expertise».

«Ein sehr erfolgreiches und spannendes Jahr liegt hinter uns. Wir haben erneut mit einem starken finanziellen Ergebnis und einer guten Marktleistung überzeugt. Das tolle Resultat ist das Verdienst des gesamten Aveniq-Teams, welches sich Tag für Tag für die Zufriedenheit unserer Kunden engagiert. Dank unserem breiten Portfolio, spannenden Projekten und bestens ausgebildeter und motivierter Mitarbeitenden blickt Aveniq zuversichtlich auf das neue Geschäftsjahr und führt die eingeleitete Transformation entsprechend der Strategie weiter» so Christophe Macherel, CEO von Aveniq.
 

Ausblick

In Cluj, Rumänien eröffnet Aveniq eine Niederlassung. Damit begegnet das Unternehmen dem Fachkräftemangel in der Schweiz und kann auch bei stets wachsender Auftragslage weiterhin auf qualifizierte Mitarbeiter*innen zugreifen. In Cluj beschäftigt Aveniq insbesondere IT-Fachspezialist*innen aus den Bereichen Applications und Managed Services. Diese übernehmen klar definierte Aufgabenbereiche und unterstützen die Teams in der Schweiz. Es werden keine bestehenden Stellen ausgelagert oder abgebaut, die Rekrutierung von Fachkräften in der Schweiz wird für Aveniq weiterhin oberste Priorität haben. 

Weiter steht die Weiterentwicklung innovativer Dienstleistungen für den modernen Arbeitsplatz sowie branchenspezifische Lösungen und Funktionen wie beispielsweise AutoCrear für die Industriebranche im Mittelpunkt. Das Angebot rund um Cyber-Security-Services wird kontinuierlich erweitert und neue Dienstleistungen im Bereich Nachhaltigkeit kommen hinzu.