Gamechanger für das Produktdatenmanagement

Der Wechsel von einem klassischen CAD-Datenverwaltungssystem zu einer PLM-Lösung (PLM: Product Lifecycle Management) ist ein strategischer Schritt für Unternehmen, die eine umfassende Produktdatenmanagementlösung zur Steigerung ihrer Prozesseffizienz suchen.
Innovation_MEM_Aveniq_Yves_Schenk_

Effektives Produktdatenmanagement (PDM) ist für Unternehmen von entscheidender Bedeutung, um in einer globalisierten und wettbewerbsintensiven Wirtschaftswelt erfolgreich zu sein. Doch viele stehen vor einem Problem: Ihre Daten sind in verschiedenen Systemen und Anwendungen verstreut. Diese Fragmentierung sorgt für erheblichen Mehraufwand infolge redundanter Datenpflege und wirkt sich in der Summe auch negativ auf den ganzen Entwicklungs- und Lebenszyklus eines Produktes aus.

Einführung Produktlebenszyklusmanagement

Mit der Migration der Datenbewirtschaftung von dezentralen Lösungen in Richtung der Produktdatenmanagementlösung Windchill gelingt dieser Schritt. Windchill bietet nicht nur die Funktionen eines CAD-Datenverwaltungssystems, sondern auch eine breite Palette von Tools, die das gesamte Produktlebenszyklusmanagement unterstützen:

  1. Konsolidierte Datenverwaltung
    Windchill stellt eine integrierte Plattform für die Verwaltung von Produktdaten bereit. Damit können Unternehmen Informationen aus verschiedenen Teams und Abteilungen an einem zentralen Ort zusammenführen. Dies steigert die Effizienz und Genauigkeit in der Datenverwaltung und eliminiert die zeitaufwändige Suche nach Informationen in verschiedenen Systemen.
  2. Erweiterte Zusammenarbeit
    Windchill fördert die Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Stakeholdern, wie Ingenieuren, Designern, Fertigungsexperten und Lieferanten. Der Wechsel zu Windchill ermöglicht eine nahtlose Kooperation über den gesamten Produktlebenszyklus hinweg. Teams können Informationen teilen und gemeinsam an Projekten arbeiten, ohne durch Datensilos behindert zu werden. Eine sorgfältige Planung, Schulung und Umsetzung ermöglicht einen reibungslosen Übergang.
  3. Prozessautomatisierung
    Um Zeit zu sparen und Kosten zu senken, bietet Windchill die Option, bestehende Prozesse zu überprüfen und zu optimieren. Dank Integrationsmöglichkeit in Richtung anderer Lösungen, wie beispielsweise eines ERP-Systems, lässt sich die Reichweite und der Grad der Automatisierung weiter ausbauen.
  4. Detaillierte Analysen
    Leistungsstarke Analysetools ermöglichen Einblicke in den gesamten Produktlebenszyklus. Damit können fundierte Entscheidungen getroffen werden, um die Strategien in der Produktentwicklung zu verbessern. Die Fähigkeit, Trends und Engpässe im Entwicklungsprozess frühzeitig zu erkennen, verschafft einen klaren Wettbewerbsvorteil.
  5. Zukunftssichere Lösung
    Windchill wird kontinuierlich weiterentwickelt und passt sich neuen Industrietrends und technischen Anforderungen an. Unternehmen, die Windchill einführen, bleiben dank neuer Innovationen und Funktionen am Puls der Zeit. Dies gewährleistet eine langfristige und zukunftssichere Investition in die Produktdatenverwaltung.

Fazit

Mit Windchill werden sowohl die Entwicklungszeit der Produkte als auch die Kosten für die Verwaltung von Daten erheblich gesenkt. Damit bietet die Lösung klare Vorteile und hilft Unternehmen, ihre Wettbewerbsfähigkeit zu steigern und Innovationen voranzutreiben. Aveniq verfügt über vielfältige Erfahrung mit der Migration von Daten aus verschiedenen Plattformen nach Windchill und der Integration von CAD-Daten und berät Sie gerne.

Beratung erwünscht?

Die erfahrenen Expert*innen von Aveniq beraten Sie gerne bei der Identifikation geeigneter Prozesse und der Realisierung von Digitalisierungs- und Automatisierungsvorhaben.

Yves Bild

Yves Schenk

Senior Application Consultant