Cloud-Security – Massnahmen, Tools und Praktiken

Der Begriff 'Cloud-Security' steht für weit mehr als nur den Schutz von Daten in der Cloud. Doch die Anpassung der Security-Strategie an die Cloud ist eine Reise ins Unbekannte. Mit diesen zehn Tipps sind Sie für die Reise gut gerüstet.  
Hacker using laptop in server room with cloud computing diagram.

Der Sicherheitskomplex Cloud Security umfasst sämtliche Services, die ein Unternehmen in der Cloud nutzt. Dazu zählen eine oder mehrere Cloud-Infrastruktur-Plattformen, Multi-Cloud-Lösungen (IaaS), Daten und Plattformen als PaaS sowie Anwendungen im SaaS-Modell. Bei der Anpassung der Security-Strategie an die Cloud steht meist der Aufbau von Expertenwissen im Vordergrund. Viele Unternehmen benötigen externe Unterstützung, um diese Herausforderung zu meistern.

Wir haben zehn entscheidende Massnahmen, Tools und bewährte Praktiken zusammengestellt, die zu einer verbesserten Security in der Cloud beitragen:

  1. Klassifizierung der Daten – Das Herz der Sicherheit
    Die Klassifizierung der Daten ist das Herzstück der Cloud-Security. Sie stellt sicher, dass Daten nur an Orten abgelegt werden, die den DLP-Richtlinien entsprechen. Bei Verstössen können Daten sogar in einen undurchdringlichen Schutzpanzer gehüllt werden.
  2. Zugriffskontrolle – Die Wächter der Cloud
    Mit Zugriffskontrolle lassen sich die Wächtertore der Cloud sicher verschliessen. Nur autorisierte und registrierte Benutzer haben Zutritt zu den kostbaren Cloud-Ressourcen. Identitäts- und Access-Management-Lösungen (IAM) wie Microsoft Azure AD mit rollenbasierter Zugriffssteuerung (RBAC) sind die Schlüsselmeister.

  3. Multi-Faktor-Authentifizierung (MFA) – Wenn Sicherheit zur Superkraft wird
    MFA verwandelt die Anmeldung in der Cloud in einen Hochsicherheitstrakt. Benutzer müssen nicht nur ein Passwort eingeben, sondern gleich mehrere Authentisierungsfaktoren präsentieren. Das sind die Superhelden gegen Eindringlinge: ein registriertes Gerät (z.B. ein Mobiltelefon), UPN (User Principal Name), Token-Code, biometrische Daten wie Fingerabdruck oder Gesichtserkennung über das Mobiltelefon und ein Einmalcode.

  4. Netzwerksicherheit – Das Schutzschild der Hyperscaler
    Die Hyperscaler, unsere Wächter des digitalen Universums, bieten umfassende Netzwerksicherheitsdienste an. Sie überwachen den Datenverkehr und blockieren schädliche Aktivitäten mit Schwert und Schild. Information Protection, Governance & Compliance-Monitoring und Web Application Gateways sind ihre treuen Gefährten.

  5. Überwachung und Protokollierung – Die Wächteraugen der Cloud
    Die ständige Überwachung der Cloud-Aktivitäten und die Protokollierung von Ereignissen sind die aufmerksamen Wächteraugen der Cloud. Sie erkennen potenzielle Sicherheitsbedrohungen frühzeitig und alarmieren uns rechtzeitig, wenn Gefahr im Verzug ist.

  6. Governance, Risk & Compliance – Im Einklang mit den Regeln
    Unternehmen müssen in der Cloud ihre Governance-, Risk- und Compliance-Anforderungen ausarbeiten, um den Datenschutz- und Compliance-Richtlinien gerecht zu werden. Insbesondere das neue Datenschutzgesetz der Schweiz (DSG), das am 1. September 2023 in Kraft getreten ist, erfordert besondere Aufmerksamkeit.

  7. Backup & Notfallwiederherstellung im Business Continuity Management – Das Lebenselixier der Cloud
    Die Sicherung von Daten, die Bereitstellung von Notfallwiederherstellungsplänen und das Business Continuity Management sind das Lebenselixier der Cloud. Sie verhindern Datenverluste und Betriebsausfälle und sie helfen uns, den Geschäftsbetrieb bei Störungen effizient wiederherzustellen.

  8. Schulung und Sensibilisierung der Mitarbeiter*innen – Die Schlüssel zur Wachsamkeit
    Mitarbeiter müssen nicht nur ihre Aufgaben erfüllen, sondern auch die Sicherheitsbrille tragen. Durch Schulungen und Simulationen werden sie sensibilisiert, um Phishing-Angriffe und andere Bedrohungen zu erkennen. Die Früherkennung von Sicherheitsrisiken ist von unschätzbarem Wert in der Cloud-Security.

  9. Schwachstellenmanagement & Überwachung – Die Spurensucher der Cloud
    Kontinuierliches Scannen von Systemen, Plattformen, Software und Lieferanten auf Sicherheitslücken und Schwachstellen ist unerlässlich. So können potenzielle Risiken frühzeitig aufgespürt und entschärft werden.

  10. Automatisierung und DevSecOps – Die Künstliche Intelligenz der Cloud-Security
    Die Integration von Sicherheitsmassnahmen in DevOps-Prozesse, auch als DevSecOps bezeichnet, ist wie die Einführung von Künstlicher Intelligenz in die Anwendungsentwicklung. Sie sorgt für einen reibungslosen Ablauf und schützt vor Bedrohungen von Anfang an.

Bedrohungslage laufend analysieren

Cloud-Security beinhaltet noch andere Elemente, die hier nicht aufgeführt sind. Wichtig ist, dass sich die Tools und Massnahmen den ständig verändernden Bedrohungslage anpassen. Nur so kann ein ausreichender Schutz in der Cloud gewährleistet werden, während die Tore zur digitalen Welt geöffnet sind.

Beratung erwünscht?

Die erfahrenen Expert*innen von Aveniq beraten Sie gerne bei der Identifikation geeigneter Prozesse und der Realisierung von Digitalisierungs- und Automatisierungsvorhaben.

628f536822245f12ea9ab6e3_Kistler_Marcel_Avectris-e1622475086593

Marcel Kistler

Expert Consultant

+41 58 411 79 03